Kurzfristige Umplanung und Ehrungen beim Adventsbrunch in Ochsenfurt

Der ursprünglich im Ärztehaus Ochsenfurt stattfinden sollende Adventsbrunch am Sonntag, 03. Dezember 2017 wurde von den Mitarbeitern der Wohnstätten kurzerhand doch direkt ins Dachgeschoss der Wohnstätte Wimborner Straße verlegt.

Circa 100 Gäste erfreuten sich dort an einem reichlichen und leckeren Buffet zum Brunch, nachdem Wohnstättenleiter Matthias Streit zur Begrüßung auf die eigentliche Bedeutung des Adventes hingewiesen hatte. So kann Advent auch bedeuten, wieder bei sich selbst anzukommen. Sich dorthin zu begeben, wo es einem gutgeht. Mit guten Gewohnheiten, klaren Gedanken, Gelassenheit und dem, was einem wirklich viel bedeutet. Und hierfür bedarf es eben nicht nur Aufbrüche und Vergewisserungen, sondern auch Ruhepausen und hierfür sollte der Adventsbrunch an diesem Sonntag auch dienen, sich in guten Gesprächen auszutauschen und Zeit füreinander zu haben.

Bewohner, Angehörige, Betreuer und Mitarbeiter nutzten deshalb diese schönen Stunden und gratulierten noch
den Jubilaren aus der Bewohner- und Mitarbeiterschaft.

Geehrt wurden dieses Jahr von Wohnstättenleiter Matthias Streit

  • Kerstin Demel (Bewohnerin seit 15 Jahren)
  • Katharina Zinn (Bewohnerin seit 20 Jahren)
  • Christin Bader (Mitarbeiterin seit 10 Jahren)
  • Volker Müller (Mitarbeiter seit 25 Jahren)

 

Kommentare sind geschlossen.