Kinoveranstaltung der Lebenshilfe Wohnstätten Mainfranken in Kooperation mit dem Programmkino Central

Kino I 2015-05Im Mai veranstalteten Martina Henning und Christiane Thiede vom Fachdienst der Lebenshilfe Wohnstätten Mainfranken einen Kinoabend der besonderen Art. In Kooperation mit dem Programmkino Central wurde der Film „Gabrielle – (K)eine ganz normale Liebe“ ausgestrahlt. Der Film wurde sehr gut von den Zuschauern angenommen. Rund 85 Bewohnerinnen und Bewohner aus den Lebenshilfe Wohnstätten Würzburg, Kitzingen und Ochsenfurt schauten sich den Film an, indem sich Gabrielle und Martin, die beide das Williams-Beuren-Syndrom (WBS) haben, verlieben. Zwischen den beiden entflammt eine leidenschaftliche Liebe, die jedoch von der Umwelt der Verliebten nicht akzeptiert wird – der Behinderung wegen. Aber die beiden lassen sich von der Diskriminierung durch die Gesellschaft nicht unterkriegen, kämpfen um ihre Liebe und gegen die Tabuisierung von Liebe zwischen behinderten Menschen.

Für den Fachdienst der Lebenshilfe Wohnstätten sollte der Film neben guter Unterhaltung aber auch einen weiteren, wichtigen Zweck erfüllen, wie Martina Henning erklärte: „Wir sind momentan dabei ein sexualpädagogisches Rahmenkonzept in den Wohnstätten zu erstellen. Mit diesem Film wollten wir deshalb auch Denkanstöße für Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben.“

Kommentare sind geschlossen.