Hygieneschulungen 2017 in Würzburg, Ochsenfurt und Kitzingen

Welche gemeinsamen Themen haben die Betriebsärztin, die Pflegeberaterin und die Hauswirtschaftsleiterin bei den Lebenshilfe Wohnstätten?

Mit dieser Frage beschäftigten sich Frau Dr. Hickisch (BA), Frau Walter(PDL) und Frau von Frieling (HWL) an einem gemeinsam Treffen mit Herrn Friedrich (FBL) im Frühjahr 2017.

Fazit: Thema Hygiene

In diesem Zusammenhang wurde eine Hygieneschulung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Wohnstätten Mainfranken ausgearbeitet.

Diese fand In der Zeit von Oktober bis Dezember an vier verschiedenen Standorten zu folgenden Themen statt:
1. Hautbelastung durch Feuchtarbeiten
2. Infektionsgefährdung für Mitarbeiter und Betreute reduzieren.
o Übertragungswege allgemein
o Schutzmaßnahmen (v. a. Einmalhandschuhe, Händedesinfektion)
o Nadelstichverletzungen
o spezielle Infektionskrankheiten (Atemwegsinfekte/ Influenza, Durchfallerkrankungen, Hepatitis A, B, C; MRSA)
o empfohlene Schutzimpfungen

Nun haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe Wohnstätten neue Sicherheit bezüglich Hautschutz, Haupflege, Händehygiene und im Umgang mit Infektionskrankheiten (wie kann ich mich und andere schützen?) erworben.

– Ein Beitrag von Kerstin von Frieling –

Kommentare sind geschlossen.