Aktuelle Informationen zu Besuchsmöglichkeiten und neue Regelungen ab 15.07.2020

Sehr geehrter Besucher,

gerne möchten wir Sie über den heutigen Stand im Hinblick auf die Sicherheit und Gesundheitsfürsorge, in der Wohnsituation unserer Bewohner/innen der Lebenshilfe Wohnstätten Mainfranken, informieren.

Betretungsverbot für Wohnstätten der Lebenshilfe Wohnstätten GmbH Mainfranken – unverändert:
Es besteht weiterhin ein Betretungsverbot für externe Besucher, ausgenommen sind gesetzliche Betreuer, Eltern, Geschwister sowie eine Dritte (im Voraus benannte und registrierte) Person nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung der Hygieneauflagen.

Besuchsmöglichkeiten – Neuerungen:
– bei Bewohner/innen der Lebenshilfe Wohnstätten GmbH Mainfranken:
Eltern, Geschwister oder eine registrierte dritte Person dürfen einmal täglich zu Besuch kommen. Die Personen müssen sich im Voraus bei der jeweiligen Wohnstätte anmelden. Die Besuchszeiten müssen mit der jeweiligen Wohnstätte abgesprochen werden. Beim Betreten der Einrichtung sind Adresse und Telefonnummer zu hinterlassen sowie zu bestätigen, dass keine Krankheitsanzeichen vorliegen. Die einzelnen Besucher/innen dürfen, unter Einhaltung der Hygieneauflagen (Tragen von Mund-Nasen-Schutz, Abstand mind. 1,5m, kein körperlicher Kontakt, Hände waschen und desinfizieren, ausreichende Lüftung) in den vorgehaltenen Räumen bzw. in das Zimmer des/der Bewohner/in gehen. Für das Betreten des Zimmers des/der Bewohnerin ist Voraussetzung, dass es sich um ein Einzelzimmer handelt. Der Zugang hat auf dem kürzest möglichen Weg zwischen Eingang und Einzelzimmer zu erfolgen.

Bewohner/in wird erstmals in die Wohnstätte aufgenommen oder kommt aus dem Krankenhaus/der Klinik zurück – Neuerungen:                * Der/Die Bewohner/in hat einen aktuellen Nachweis über einen negativen Corona-Test (max. 48 Stunden) vorzulegen. Erst bei der Vorlage des schriftlichen Bescheides ist eine Aufnahme/Rückkehr in die Wohnstätte möglich.

Bewohner/in verlässt die Wohnstätte am Wochenende, auch mit Übernachtung:
Besuche zuhause mit Übernachtung sind jederzeit möglich. Es sind keine Nachweise und keine Testung notwendig. Wir weisen jedoch darauf hin, dass Sie zuhause alle allgemeingültigen Hygienemaßnahmen und Allgemeinverfügungen der bayerischen Staatsregierung (z. B: Kontakte, Familienfeiern) bitte einhalten.

Teilnahme der Bewohner an Tagesausflügen von dritten Anbietern (z. B. OBA) – unverändert:
Die Teilnahme ist jederzeit möglich. Voraussetzung ist jedoch, dass der/die Bewohner/in selbstständig teilnehmen kann und in der Lage ist, alle vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Mehrwöchiger Urlaub oder Teilnahme der Bewohner/in an mehrtägigen/wochenweisen Ausflügen/Urlaubsfahrten von dritten Anbietern (z. B. OBA) – Neuerungen:
* Urlaub ist jederzeit möglich. Allgemeine gesetzliche Regelung lt. Bundesministerium für Gesundheit: Sollten Sie aufgrund von fehlender Information oder trotz Reisewarnung in einem Risikogebiet gewesen sein, besteht lt. Bundesministerium für Gesundheit die Verpflichtung, sich unverzüglich und auf direktem Weg nach Rückkehr in 14-tägige Quarantäne zu begeben. Ebenfalls sind sie verpflichtet, in diesem Fall die lokal zuständige Gesundheitsbehörde zu kontaktieren. Diese Quarantänezeit ist entweder weitere Urlaubszeit oder Urlaub ohne Lohnfortzahlung. Lag zum Zeitpunkt der Ausreise noch keine Reisewarnung vor und tritt diese oder treten einschlägige Symptome während des Urlaubs auf, begeben Sie sich bitte ebenfalls in häusliche Quarantäne und klären Sie mit ihrem Hausarzt alles Weitere. In diesem Fall bitten wir Sie ebenfalls sehr herzlich, den Krisenstab unter Krisenstab_mfw at mig-edv.de zu informieren.                                                    * Die Teilnahme der Bewohner/in an mehrtägigen/wochenweisen Ausflügen/Urlaubsfahrten von dritten Anbietern (z.B. OBA) ist jederzeit möglich. Bei der Rückkehr in die Wohnstätte muss der/die gesetzliche Betreuer/in eine Bestätigung (des Veranstalters) vorlegen, in welcher bestätigt wird, dass in den vergangenen Tagen/Wochen keine Krankheitsanzeichen hinsichtlich einer Corona-Infektion vorhanden waren.                                                                                                                            * Bei mehrwöchigen Urlaubsfahrten oder Teilnahme der Bewohner/in an mehrtägigen/wochenweise Ausflügen/Urlaubsfahrten von dritten Anbietern (z.B. OBA), muss der gesetzliche Vertreter, nach der Rückkehr, einen aktuellen negativen Corona-Test (max. 48 Stunden) vorlegen.

Verlassen der Wohnstätte (zu Spaziergängen, etc.) von Bewohner/inunverändert:
Dies ist, wenn der/die Bewohner/in orientiert ist, jederzeit möglich. Wir halten den/die Bewohner/in dazu an, außerhalb des Geländes einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten (z. B. beim Betreten von Geschäften oder der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln).

Gottesdienstbesuche – unverändert:
Der Besuch eines Gottesdienstes ist möglich. Voraussetzung ist jedoch, dass der/die Bewohner/in selbstständig in der Lage ist, alle vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahmen einzuhalten und selbstständig am Gottesdienst teilnehmen kann.

Wie Sie erkennen können sind wir auf dem Weg einen weiteren Schritt der Öffnung ein gutes Stück vorangekommen. Der Gesetzgeber sieht jedoch weiterhin klare Rahmenbedingungen für die stationären Häuser vor. Diese lässt er sich von den Einrichtungsbetreibern im Sinne von einrichtungsspezifischen Schutz- und Hygienekonzeptes vorlegen. Ohne diese dürften wir Ihnen immer noch keine Besuche anbieten. Die Verantwortung wurde hier – nach dem Aufheben des Katastrophenfalles – in die Hände der Einrichtungsträger übertragen.

Bitte unterstützen Sie unsere gesetzlich vorgeschriebenen Bemühungen auch weiterhin. Die erste Welle scheint geschafft, das Virus ist aber weiterhin vorhanden. Wir werden wohl noch lange Zeit bis hin zur alten Normalität und Leichtigkeit benötigen.

Wir bedanken uns schon im Voraus herzlich für Ihr weiteres Verständnis im gemeinsamen Bemühen eine größtmögliche Sicherheit für die uns anvertrauten Menschen erbringen zu wollen. Wir freuen uns auf ihren Besuch. Ihnen und Ihren Familien wünsche wir, dass Sie auch weiterhin gesund bleiben!

Kommentare sind geschlossen.