Ein Ort zum Leben

Wohnen für erwachsene Menschen mit Behinderung
k-IMG_7015Wir tun alles dafür, dass sich Menschen mit Behinderung bei uns wohl fühlen und die Unterstützung erhalten, die sie benötigen. Unabhängig von Art und Schwere der Behinderung soll jeder und jede Einzelne möglichst den eigenen Wünschen und Bedürfnissen entsprechend wohnen können. In allen Wohnformen ist es unser Ziel, Menschen mit Behinderung als Personen mit ihren Wünschen ernst zu nehmen. Sofern machbar, sollen sie Dinge selbständig erledigen und bei allen Abläufen mitbestimmen. Außerdem sollen sie so weit wie möglich eigene Entscheidungen treffen und ihr Leben nach ihren eigenen Wünschen gestalten (z.B. im Bereich der Freizeitgestaltung). Deswegen ist es ein wichtiges Ziel der Arbeit, die Fähigkeiten der Menschen mit Behinderung zu erhalten und zu verbessern, um ihnen mehr Selbständigkeit zu ermöglichen.

Ein differenziertes Wohnangebot
Wir verstehen uns als ein Ort zum Leben. Unser breites und differenziertes Wohnangebot richtet sich an erwachsene Menschen mit Behinderung. Je nach Unterstützungsbedarf und Lebenssituation kommen folgende Wohnangebote in Frage:

Für berufstätige Menschen mit Behinderung (z.B. MitarbeiterInnen einer Werkstätte/WfbM) gibt es Wohngruppen, die an die Bedürfnisse dieser Personen angepasst sind. Wenn die BewohnerInnen abends und an den Wochenenden in der Wohngruppe sind, ist auch Personal anwesend; nachts sind MitarbeiterInnen für Notfälle vor Ort (Nachtbereitschaft). BewohnerInnen dieser Gruppen erhalten Förderung, Begleitung und Unterstützung, wenn sie diese benötigen, z.B. bei der Freizeitgestaltung.

Für Menschen mit Behinderung nach dem Erwerbsleben, gibt es spezielle Gruppen mit intensiver Unterstützung und tagesstrukturierenden Maßnahmen. So werden tagsüber unter anderem verschiedene Aktivitäten zur Freizeitgestaltung und Förderung angeboten. Außerdem bestehen entsprechende Möglichkeiten der Unterstützung im Bereich der Grundpflege. Die Gruppen sind rund um die Uhr besetzt, nachts besteht ein Nachtbereitschaftsdienst.

Für Menschen mit Behinderung, die einen geringen Unterstützungsbedarf haben, bieten wir Ambulant Unterstütztes Wohnen (AUW) in Wohngemeinschaften oder eigenen Wohnungen an. Im Unterschied zum stationären Wohnen werden die Menschen im ambulanten Bereich nur stundenweise begleitet und unterstützt.

 

Kommentare sind geschlossen